20Mai/19

Online-Event „Lehre hochschulspezifisch gestalten: Forschendes Lernen mit digitalen Medien am Beispiel von Student Crowd Research“

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

Im dritten Online-Event am Mittwoch, 22. Mai 2019, 14 Uhr, geht Prof. Dr. Gabi Reinmann von der Universität Hamburg auf die Bedeutung digitaler Medien im Kontext des forschendes Lernens ein. Am Beispiel des Forschungsprojekts Student Crowd Research soll es dabei auch um die Frage gehen, wie forschendes Lernen in einer rein online-basierten Umsetzung gelingen kann.

20Mai/19

Hessischer Hochschulpreis für Exzellenz in der Lehre 2020

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst lobt zum elften Mal den Hessischen Hochschulpreis für Exzellenz in der Lehre aus. Der Preis wird für herausragende und innovative Leistungen in Lehre, Prüfung, Beratung und Betreuung an hessischen Hochschulen verliehen und ist mit insgesamt 115.000,- EUR dotiert. Einsendeschluss für die Vorschläge ist der 26. Juli 2019.

17Mai/19

Allgemeine Einführung zu Microdegrees und Badges

Quelle: Weiterbildungsblog Autor: jrobes

Die Kommission „Digitalisierung“ der Hochschulrektorenkonferenz hatte sich heute das Schwerpunktthema „Qualitätssicherung von Micro-Degrees und Badges“ gesetzt. Ich bin gebeten worden, mit einem Impuls das Thema einzuleiten. Dafür bin ich in die Rolle des Chronisten geschlüpft und habe einige Schlaglichter aus der Diskussion zusammengetragen. Von Mozilla’s „Open Badge“-Projekt über Nanodegrees (Udacity) bis zum „Microcredential Framework“ des European MOOC Consortium.

Nach mir gab es noch weitere Impulse: Lisa Schleker berichtete über ein Micro-Degree-Projekt der Universität Bremen, Heribert Nacken über die MicroMaster-Kurse der RWTH Aachen auf edX und Julia Sonnberger (Hochschule Augsburg) über allgemeine Aspekte der Qualitätssicherung.

Die Nachrichten, die ich zusammengetragen habe, zeigen, dass derzeit viel Bewegung im Thema ist. Anbieter entwickeln und Hochschulen überlegen. Auf einige interessante Projekte werde ich in einem separaten Beitrag noch einmal eingehen.
Jochen Robes, SlideShare, 17. Mai 2019

Bildquelle: Joao Tzanno (Unsplash)

 

17Mai/19

Principles of Modern Workplace Learning

Quelle: Weiterbildungsblog Autor: jrobes

Es sind zehn wichtige und gute Prinzipien, die Jane Hart hier festhält. Aber da sie im Kern um zwei oder drei Grundsätze kreisen, werde ich sie hier nicht auflisten. Die Grundsätze: Lernen ist nicht Training. Lernen ist die kontinuierliche Auseinandersetzung mit unserer Umwelt, die viele ganz  unterschiedliche Aktivitäten und Ereignisse umfassen kann. Und da Lernen ein sehr persönlicher, individueller Prozess ist, liegt er in unserer eigenen Verantwortung.  

Trotzdem bitte auch Jane Hart’s Prinzipien lesen!
Jane Hart, Modern Workplace Learning 2019, 17. Mai 2019

Bildquelle: Stephan Henning (Unsplash)

17Mai/19

Interview mit Prof. Back von Learning Insights zur Lernkultur

Quelle: Weiterbildungsblog Autor: jrobes

Andrea Back von der Universität St. Gallen erläutert in diesem Gespräch, warum die 4 P’s – Projects, Peers, Passion, Play – aus ihrer Sicht die zentralen Gestaltungsprinzipien einer neuen Lernkultur darstellen (ich verlinke hier gleich einen Artikel von Mitchel Resnick („GIVE P’S A CHANCE: PROJECTS, PEERS, PASSION, PLAY“), auf den sie verweist). Diese Lernkultur soll sich auch im neuen HSG Learning Center widerspiegeln, das 2022 in Betrieb genommen werden soll. Ein weiteres Thema dieses Gesprächs.
Andrea Back im Gespräch mit Peter Littig, Newsblog Lehrstuhl Prof. Dr. Andrea Back, 16. Mai 2019

Bildquelle: HSG Stiftung

17Mai/19

Umfrage zum Themenspecial „Digitalisierungspraktiken und Hochschulbildung – sind wir auf dem richtigen Weg?“

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

Ihre Meinung ist gefragt: Digitalisierungspraktiken und Hochschulbildung – sind wir auf dem richtigen Weg? Wir laden Sie herzlich zu unserer Meinungsumfrage zum aktuellen Themenspecial ein. Im Rahmen der Umfrage bietet sich Ihnen die Möglichkeit, sechs verschiedene Pro- und Contra-Argumente zur dieser Frage zu bewerten.

16Mai/19

Aus New Work folgt New Learning? Drei Thesen zur Zukunft des organisationalen Lernens

Quelle: Weiterbildungsblog Autor: jrobes

Wer diesem Blog schon eine Weile folgt, ist auch den Thesen von Nicole Behringer an verschiedenen Stellen bereits begegnet. Aber sie stellt die Thesen hier nicht nur vor, sondern unterfüttert sie mit weiteren Links, die sie „Inspirationsperlen“ nennt. Sehr schön.

1) Wenn sich die Arbeits- und Organisationskultur ändert, muss sich die Lernkultur mit verändern. …
2) Eine inspirierende Lernkultur muss sich an den Bedürfnissen der Lernenden ausrichten. …
3) Lernen muss stärker in den natürlichen Arbeitskontext integriert werden. …

 

Nicole Behringer, wissensdialoge.de, 30. April 2019

Bildquelle: JESHOOTS-com (pixabay)

15Mai/19

CLP068 Interview mit Gerrit Mauch zur Lern- und Entwicklungskultur bei MaibornWolff

Quelle: Weiterbildungsblog Autor: jrobes

Gerrit Mauch, Leiter des MaibornWolff Campus, steht in diesem Podcast Rede und Antwort. Es fallen viele interessante Stichworte, was Lernkultur und lebenslanges Lernen betrifft: vom Selbstverständnis des Campus („Das Ziel des Campus ist es, rauszukommen aus den Unterrichtsstrukturen“) über die Mitarbeitenden, die immer mehr Weiterbildung in die eigenen Hände nehmen, bis zur Selbstverständlichkeit, sich zu öffnen und in Netzwerken auszutauschen. Die Aussagen auf den Webseiten von MaibornWolff unterstreichen die Botschaften.
Karlheinz Pape, Gespräch mit Gerrit Mauch, Corporate Learning Community, 12. Mai 2019