17Sep/21

Lektüre gesucht? Aktuelle Publikationen zur digitalen Hochschullehre

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

Was heißt gute Lehre und welche Rolle spielen dabei digitale Medien? Was hat sich in den vergangenen drei Semestern im Distance Learning getan und welche Schlussfolgerungen lassen sich davon ableiten? Inwiefern fördert das Inverted-Classroom-Modell die intrinsische Lernmotivation von Studierenden? Und welche Herausforderungen stellen sich bei der Realisierung von OER in der Hochschulbildung? In diesem Beitrag stellen wir Publikationen vor, die sich mit der Gestaltung digitaler Hochschullehre befassen.

16Sep/21

Stellenausschreibungen im Bereich digitaler Hochschullehre

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

In dieser Woche finden Sie hier folgende ausgeschriebene Stellen: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für digitale Lehr-Lerntools an der FH Bielefeld ++ Projektmitarbeiter/in E-Learning an der Leuphana Universität Lüneburg ++ Mitarbeiter/in im Bereich Online-Prüfungen an der ETH Zürich ++ Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der FernUniversität in Hagen

15Sep/21

Hybride Angebote zur Studienorientierung im Herbst 2021

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

In den vergangenen drei Semestern haben viele Studierende den Campus ihrer Hochschule pandemiebedingt nur selten zu Gesicht bekommen. Damit sich zukünftige Studierende trotz aller Einschränkungen ein möglichst gutes Bild von den Studienangeboten machen können, bieten viele Hochschulen im Herbst 2021 hybride Formate zur Studienorientierung an. Wir stellen Ihnen einige Beispiele vor. In unserem Portal finden Sie zudem neue Vertiefungstexte mit grundlegenden Informationen zu digitalen Angeboten der Studienorientierung.

13Sep/21

Fakten zum Corporate Learning Camp #CLC21 Herbst

Quelle: Weiterbildungsblog Autor: jrobes

Beim Fazit von Karlheinz Pape zögere ich etwas: “Die klare Entscheidung von 96% der Teilgebenden für die Online-Variante, sehen wir als klaren Hinweis auf die inzwischen vermutlich höhere Akzeptanz für Online-Veranstaltungen gegenüber Präsenzveranstaltungen.” Ich glaube, die Alternative in der letzten Woche, sich unter den gegenwärtigen Bedingungen in kleinen Runden und verstreut in der Republik vor Ort zu treffen, um sich von dort dann in ein Online-BarCamp einzuloggen, war nicht besonders attraktiv.

Wie auch immer: Es hatten sich wieder 369 Teilgebende angemeldet und in 71 Sessions ausgetauscht. Karlheinz Pape hat alles festgehalten: Technik, Tools, Themen, Herausforderungen (Experiment Miro!), Diskussionen (Klimafreundlichkeit!, zu viele Anbieter-Sessions?). Und wir haben heute in kleiner #clc069-Runde auch noch einige Ideen und Erfahrungen ausgetauscht, zum Beispiel: Warum nicht die Sessions mit Labeln wie “Vortrag”, “Frage”, “Erfahrungsaustausch/ Diskussion”, “Brainstorming” usw. versehen, die ihre Ausrichtung besser veranschaulichen?
Karlheinz Pape, Corporate Learning Community/ Blog, 13. September 2021   

13Sep/21

Bildungsgerechtigkeit in der Kindertagesbetreuung

Quelle: Bildungsserver Blog Autor: Schumann

Luca Mollenhauer bespricht mit Professor Timm Albers der Universität Paderborn, welche Faktoren zu erhöhter Chancenungleichheit in der Kindertagesbetreuung führen können. Hierbei geht es u.a. um die Rolle des pädagogischen Personals, politische Lösungsvorschläge oder auch den Vorzug des qualitativen Kitaausbaus vor dem quantitativen Kitaausbau.

10Sep/21

Keynote beim Maker Festival 2021: Die Weltverbesser:innen – Warum wir Making und Maker brauchen.

Quelle: Sandra Schön Autor: sansch

Maker Education hatte es in den letzten 18 Monaten nicht leicht, und ist doch soo wichtig. Darüber spreche ich heute beim Maker Festival:

Welche Kompetenzen sollten zukünftige Weltgestalter/innen haben? – Ausgehend von dieser Frage skizziert Sandra Schön Potentiale der Maker Education, Beispiele und Ergebnisse aus der Forschung von Maker-Initiativen aus dem deutschsprachigen Raum.

10Sep/21

Vom Online-Lernen inspirierte Methoden zum Lernen an einem gemeinsamen Ort

Quelle: Weiterbildungsblog Autor: jrobes

Nele Hirsch hat für die kommenden vor Ort-Veranstaltungen einige Ideen und Wünsche festgehalten, um den klassischen Präsentations-Modus aufzubrechen. Auch, um die Experimentierfreude der Corona-Zeit nicht zu verlieren. Ihre Zwischenüberschriften:

1. Wir gestalten unseren Raum …
2. Präsentieren ohne Display …
3. Aktivierung durch Gewusel und Geplapper …

“Drittens heißt Lernen in einer Kultur der Digitalität ja eben gerade nicht, ‘Lernen mit digitalen Tools’. Stattdessen geht es um die Gestaltung von Lernprozessen, die Menschen im heutigen digitalen Wandel handlungs- und gestaltungsfähig machen. Wer mit viel Experimentierfreude neue Ideen zu Partizipation und Kollaboration für ‘vor Ort’-Veranstaltungen entwickelt, hat eine Möglichkeit gefunden, um an diesem Ziel zu arbeiten.”
Nele Hirsch, eBildungslabor, 8. September 2021

Bildquelle: Nele Hirsch/ eBildungslabor

09Sep/21

Lernzirkel – ein kleiner Überblick

Quelle: Weiterbildungsblog Autor: jrobes

Unter Lernzirkeln, das vorab, verstehen die Autorinnen Formate wie Working Out Loud (WOL), LernOS und ALEx. Diese Formate eint das Bestreben, “punktuell, schnell und pragmatisch mit Hilfe des Wissens und der Erfahrung anderer Menschen Herausforderungen im Berufsalltag lösen zu können”.

Ich muss hier gleich gestehen, dass mir ALEx neu war. Dankenswerterweise wird gleich ein Link angeboten, der “ALEx” bzw. die „Agile Lern-Expedition“ näher vorstellt. Kurz: Es ist eine Kombination aus Working Out Loud und Scrum (wie es auch im Titel des entsprechenden Beitrags heißt).

Jedenfalls haben sich die Autorinnen die erwähnten Lernzirkel-Formate näher angeschaut, verglichen, ihren Vergleich in einer Übersicht (Word) zusammengefasst und ein Fazit gezogen:
“WOL kommerzialisiert sich, ist aber unschlagbar in den Aspekten Struktur und Vernetzung. ALEx ist ein guter, pragmatischer und niedrigschwelliger Eintritt in eine Methode des selbstorganisierten, lebenslangen Lernens im Team. Mit LernOS hat Simon Dückert ein “Betriebssystem” für lebenslanges Lernen entwickelt, das sich stetig verfeinert, wächst und variabel an verschiedene Bedarfe von Menschen und Organisationen angepasst werden kann, gleichzeitig aber auch eine intensivere Beschäftigung und mehr – gut investierte – Zeit erforderlich macht.”

Abschließend: Der Beitrag findet sich auf “Agile Verwaltung”, der Artikel über “ALEx” bei den “Verwaltungsrebellen”. Beide Seiten lohnen einen Besuch!
Nicole Engelhardt, Agile Verwaltung, 30. August 2021

Bildquelle: StockSnap (pixabay)

09Sep/21

Digitalkompetenzen von Lehrenden: Anforderungen der Digitalisierung an Lehrende in der Erwachsenen- und Weiterbildung

Quelle: Weiterbildungsblog Autor: jrobes

Auf einer Seite fasst dieser “DIE Brief” die Ergebnisse einer Überblicksstudie aus dem letzten Jahr zusammen (“Die Implikationen der Digitalisierung für das Lehrpersonal in der Erwachsenen- und Weiterbildung” von Jan Koschorreck und Angelika Gundermann). Stichworte sind vorliegende Kompetenzmodelle für Lehrende (u.a. GRETA, DigCompEdu), die Haltung der Lehrenden gegenüber digitalen Medien sowie Fortbildungen zum Aufbau von Digitalkompetenzen. Kurze Empfehlungen und ein Ausblick schließen sich an. Grundlage der Studie bildet die Analyse von 57 Veröffentlichungen aus den Jahren 2016 bis 2019. Für weitere Details empfiehlt sich dann doch der Blick in die Langfassung.

“Die Studie zeigt, dass der Forschungsstand in diesem Bereich noch viele blinde Flecken aufweist. So fehlen zum einen grundlegende quantitative Erhebungen zu vorhandenen Digitalkompetenzen von Lehrenden, zum anderen aber auch zum Fortbildungsbedarf und zu existierenden Angeboten.”
Deutsches Institut für Erwachsenenbildung (DIE), DIE Brief, 10/ 2021

09Sep/21

Stellenausschreibungen im Bereich digitaler Hochschullehre

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

In dieser Woche finden Sie hier folgende ausgeschriebene Stellen: Mitarbeiter/in im Bereich Hochschuldidaktik/Lehrentwicklung an der Universität Bielefeld ++ Koordinator/in UniService „Digitalisierung Lehre“ an der Bergischen Universität Wuppertal ++ Stellen im Bereich Fakultätscurriculumsentwicklung an der HAW-Hamburg ++ Projektkoordinator/in an der Hochschule Ruhr West ++ Mitarbeiter/in im Bereich Content Management an der RUB ++ Programmierer/in für ILIAS an der HSPV-NRW ++ Referent/in im Bereich Online-Lehre/Instructional Design an der ifs internationalen filmschule köln.